Abtreibung – Sinnvolle Prävention

AbtreibungPlötzlich ein Kommentar zum Artikel ‚Stirb, du angehende Rotznase‘ zum Thema Abtreibung. Da wir eine ganz neue Dimension eröffnet, und ich möchte gerne antworten. 1leben schreibt:

und jetzt rechnen wir mal nach, wie viele geborene Kinder durch Misshandlungen sterben, wie viele seelisch verkümmern…

… was bleibt da übrig?

In der Tat, gute Frage. Was bleibt da übrig? Da wird die Abtreibung geradewegs zur Prävention. Wenn ich genauer überlege, dann ist das eine tolle Idee. Wir brauchen nur die Misshandlungen, Verkümmerungen und andere Schandtaten an Kindern zu zählen, und dann diese Anzahl Kinder abtreiben. Problem gelöst. Danke 1leben, super Sache!

Was denn? Nix mehr? Einfach in den Raum stellen, und das wars? Blos nicht weiter denken, naja ist ja symptomatisch für unsere Gesellschaft. Wir leben von Schlagworten.. -applaus- , gut vorgemacht.

Naja, nachdenken war in diesem Fall nicht notwendig, dass hat 1leben ja für mich übernommen…und dann auch noch sehr fundiert und logisch eine Lösung aufgezeigt. Es scheint doch was zu bringen, ich meine das Nachdenken…sollte ich öfter versuchen.

Advertisements

5 Responses to Abtreibung – Sinnvolle Prävention

  1. katharina sagt:

    die abtreibung ist sher graussamm gegenüber embryos die schon was empfinden und sehr schwach was wahrnemen können.
    bei der abtreibung werden Sie in stücke gerissen und rausgeholt.
    ich verstehe nicht wie frauen sowas grauenhaftes machen können?
    diese frauen die sowas machen gehören selbst in die gebärmutter um das gleiche leid wie ihr kind durchzumachen.
    ich bin sehr,sehr gegen abtreibung oda die verhütungs methoden danach.
    ich habe ein prichwort: wer sex haben kann,kann auch verhüten.und wer nicht solls lassen.!!!!!

  2. Mille sagt:

    Das ist purer MORD!!

  3. nicole sagt:

    das müsste verboten werden so was ist einfach nur krank jeder Embryo hat leben verdient wenn andere menschen kein Kind wollen dann sollen sie verhüten es gibt heut zu tage Kondome und nicht immer gleich abtreiben so was ist einfach nur krank

    es ist mord

  4. Derya sagt:

    Es ist so grausaam für die Embryos, vor allem, weil sie sich nicht wehren können, sie werden einfach in Stücke gerissen und ermordet. Leute die so was machen soollten dafür bestraft werden. Auch wenn eine Frau vergewaltigt wird und das Kind nicht haben will, kann sie das Kind zur Adptin frei geben oder es in eine Pflegefamilie geben und in Kontakt
    bleiben, um es langsam lieben zu können. Abtreibung ist unmöglich und Unfair. Es ist Kindermord in meinen Augen.

  5. Wale sagt:

    Mal Hand aufs Herz: Wer hat nur Sex rein zur Fortpflanzung?
    Meine Freundin und ich jedenfalls nicht! Wir genießen unser Sexleben in vollen Zügen. Weil kein Verhütungsmittel 100% sicher ist, sind wir froh, ein allenfalls ungewollt gezeugtes Kind abtreiben zu können. Schon in alten Zeiten wurde abgetrieben und wie: Mit fragwürdigen chemischen Substanzen oder dubiosen mechanischen Methoden wurde versucht, den Embryo zu töten. Oft kam es vor, dass er die Prozedur mehr oder weniger stark verletzt überlebte und in der Folge ein behindertes Kind geboren wurde. Dass die abtreibende Frau bei diesem Eingriff erhebliche gesundheitliche Risiken einging, kam noch dazu.
    Die heutzutage angewandten Abtreibungsmethoden -ob chemisch oder mechanisch durch Absaugung- töten den Embryo sicher, schnell und schmerzlos und für die Frauen bestehen kaum mehr gesundheitliche Risiken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: